9 5 3 2 1 7

Geschichte des Thomanerbundes

 

 

 

 

 

 

 

 

In seiner jetzigen Form und unter diesem Namen wurde der Thomanerbund e.V. 1921 in Leipzig gegründet. Es gab aber auch davor schon Zusammenschlüsse ehemaliger Thomaner, die in Verbundenheit mit ihrer im Jahr 1212 gegründeten Schule und mit dem Thomanerchor bleiben wollten. Seit der Gründung des Thomanerbundes e.V. war es allgemeiner Brauch, nach dem bestandenen Abitur dem Thomanerbund beizutreten. Man war um die Förderung von Schule und Chor bemüht und wusste sich in einer gemeinsamen Tradition der Thomana.

Im Dezember 1948 wurde der Thomanerbund e.V. zusammen mit anderen in Leipzig kulturell tätigen Vereinen auf Grund einer polizeilichen Verfügung der Behörden in der damaligen Sowjetischen Besatzungszone Deutschlands aufgelöst. Doch das bei allen von der Thomasschule Kommenden stark ausgeprägte Zusammengehörigkeitsgefühl verhinderte das völlige Aus. Die durch Krieg und Nachkriegszeit z

Wenn Sie mehr über die ereignisreiche Geschichte des Thomanerbundes lesen möchten können Sie sich folgendes Dokument herunterladen:ahlreich in die westlichen Besatzungszonen Deutschlands geratenen alten Thomaner gründeten 1954 den Thomanerbund Frankfurt a.M., wo er mit seiner im Laufe der Zeit auf fast 800 ehemalige Leipziger angewachsenen Mitgliedschaft quasi im Exil fortbestand. Jährlich fanden sich die alten Thomaner in Dankbarkeit für das, was ihre Schule ihnen gegeben hatte, aus dem In- und Ausland bis aus Übersee für ein Wochenende zusammen. Zwar waren direkte Kontakte zur Thomasschule und zum Thomanerchor ausgeschlossen, aber die Pflege der persönlichen Kontakte zu den in Leipzig verbliebenen Lehrern und ehemaligen Schülern blieb über 45 Jahre hin ungebrochen. Als 1989 die Mauer fiel, war auch der Weg für den Thomanerbund zurück nach Leipzig wieder frei. Im April 1993 schloss er seine Geschäftsstelle in Ingelheim a. Rhein und eröffnete sein Leipziger Büro – und das erstmals durch das Entgegenkommen der Schulleitung in der Thomasschule selbst.

Die Geschichte des Thomanerbundes (hier weiterlesen)